Petra Büsser

Naturheilpraktikerin TEN

Dipl. Pflegefachfrau HF

 

Geboren 1982

aufgewachsen in Goldingen SG

 

 

Fasziniert, verbunden, inspiriert, verliebt...

in die Natur und alle Wunder, die sie hervorbringt. 

 

 

2019

Konstitutionsorientierte Irisdiagnostik (Friedemann Garvelmann)

 

2018 

Gründung des Vereins KOMPAS - Komplementärtherapie in Palliativsituationen

 

2017

Ausbildungskurs Trad. Europäische Naturheilkunde TEN (Humores Seminare)

Ceres Urtinkturen in der Hebammenarbeit

 

2016

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (H. Helfenstein)

Seminar 'ganzheitliche Onkologie' (Dr. med. Simon Feldhaus, Paramed)

 

2015

Seminar 'chronische Erkrankungen' (Dr. med. Jörn Rekel, Ortho Analytic AG)

Heilpflanzenanwendungen in der Onkologie und Palliative Care (M. Koradi)

 

2014

Seminar 'Beschwerden durch Nahrungsmittel' (M. Martin, J. DeGroot, Ortho Analytic AG)

Reiki 1 & 2 nach Mikao Usui (Irene Stanton)

Regulations- und Traumabalance (G. Goldner und S. Schliebusch, Apamed)

 

seit 2014 tätig in eigener Praxis 

 

2010 - 2013

Ausbildung zur Naturheilpraktikerin an der Paracelsus-Schule in Zürich

- ganzheitliche Ernährungstherapie/Diätetik bei Eva Meininger

- Ayurveda Grundlagen und Aufbaukurs Ayurvedische Massagen bei Umesh Tejasvi

- Bach Blütentherapie bei Maja Schmitz

- Grundkurs Craniosacrale Osteopathie bei Kerstin Konasch

- Phytotherapie bei Rebekka Ettlin und Urs Ziegler 

- Grundlagen Homöopathie bei Patricia Torff

- Untersuchungs- und Labordiagnostik bei Dr. med. R.M. Karrasch

- Grundkurs Irisdiagnostik bei Peter Heinemann

- Hydrotherapie bei Rolf Hess und Roman Flubacher 

- Energetische Therapieansätze bei Evelyne Bee

- Grundlagen TCM bei Arnd Klieme und Jens Schumacher

- Klassische Massage/Fussreflexzonenmassage/Colonmassage/Bindegewebs-massage bei Claudia Schlegel und Antje Paschold 

- Ausleitende Verfahren bei Arnd Klieme

 

2001 - 2005 

4-jährige Ausbildung zur Dipl. Pflegefachfrau DN2/HF

-Berufserfahrung in verschiedenen Spitälern der Schweiz auf medizinischen, gynäkologischen, chirurgischen Abteilungen. 

Seit 2014 (bis heute) im Bereich der Palliative-Care.